INTERNSHIP UK

Read how you can change your life

Wie man als Student ein berufliches Netzwerk aufbaut

Die Zeit an der Universität ist sehr aufregend und interessant mit vielen neuen Erfahrungen und verrückten Ideen. Abgesehen vom anstrengenden Studium versuchen Studenten, ihr Leben zu genießen. Während dieser Zeit sollte man aber einen Aspekt nicht vergessen: Der Aufbau eines stabilen und leistungsstarken beruflichen Netzwerkes. Dies wird bei der Jobsuche und der Karriereplanung helfen. Dieser Artikel gibt dir einige Tipps zum Aufbau eines solchen Netzwerkes.

Am Anfang deines Studiums solltest du versuchen mit deinen Dozenten und den Kommilitonen in Kontakt zu kommen. Viele der Studenten an deiner Universität werden nach ihrem Studium Jobs in großen Unternehmen haben und wenn du mit ihnen befreundet bist, hast du gute Chancen darauf, von ihnen Hilfe zu bekommen, um auch in einem dieser Unternehmen angestellt zu werden. Dozenten sind meistens gut verbunden mit Leuten aus Politik und Wirtschaft. Du solltest definitiv versuchen, diese Kontakte zu deinem Vorteil zu nutzen.

Am wichtigsten ist es, vorausschauend zu sein. Warte nicht bis sich Gelegenheiten ergeben und Leute zu dir kommen, sondern suche aktiv nach ihnen. Registriere dich in Karrierenetzwerken im Internet (z.B. LinkedIn), gehe zu Jobmessen, Studentenveranstaltungen und Karrieretagen. Und wenn du auf einer dieser Veranstaltungen oder in diesen Netzwerken bist, bleibe aktiv und versuche, mit Leuten in Kontakt zu kommen. Du könntest sie zum Beispiel über ihre eigene Karriere ausfragen, wie sie es geschafft haben und ob sie dir ein paar Tipps geben können.

Wenn du zwischen zwei Semestern vorlesungsfreie Zeit hast, sei nicht faul und nutze die Zeit nicht nur für Parties und zum Ausruhen. Natürlich kannst du dir auch Freizeit nehmen, aber du solltest in den Ferien auch Praktika absolvieren, weil das der beste Weg ist, um mit professionellen und mächtigen Leuten in Kontakt zu kommen. Wenn du bei deinem Praktikum einen guten Job machst, stehen die Chancen gut, dass das Unternehmen dir nach deinem Praktikum ein Jobangebot macht. Zusätzlich solltest du so viel wie möglich mit deinen Mitarbeitern sprechen, weil sie dir Ratschläge geben können und weil sie viele Leuten kennen, die vielleicht gewillt sind, dir bei deiner Jobsuche zu helfen. Versuche außerdem, während deines Praktikums einen Mentor in deinem Unternehmen zu finden. Er wird definitiv ein gutes Wort für dich beim Geschäftsführer einlegen, wenn es darum geht, dir eine Vollzeitstelle anzubieten.

Mit diesen Tipps sollte es dir nicht schwer fallen, ein berufliches Netzwerk aufzubauen, solange du dich vorausschauend verhältst.

, , , , , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>