INTERNSHIP UK

Read how you can change your life

Ein Start-up gründen nach der Uni – Teil 2: Start

Im letzten Artikel „Ein Start-Up gründen nach der Uni – Teil 1: Vorher“ wurden Dinge behandelt, die vor der Gründung eines Start-Ups geklärt sein müssen. In diesem Teil wird es um die konkrete Gründung des neuen Unternehmens gehen. Aber das ist nur einer der Wege, den Sie wählen können, um Ihr Ziel zu erreichen.

Wie Sie vielleicht wissen, beginnt dieses aufregende Abenteuer, sobald Sie eine gute Idee haben. Das ist der schwierigste Teil. Doch tatsächlich ist das nicht so schwer, wie es aussieht. Sie sollten im Rahmen Ihrer Möglichkeiten bleiben. Versuchen Sie nicht, irgendetwas Beeindruckendes zu tun, das vielleicht gar nichts mit Ihrem Können zu tun hat. Seien Sie sich über Ihre Stärken und Schwächen im klaren. Zuallererst suchen Sie die bestmöglichen Lösungen für alle möglichen Probleme, anstatt sich dabei auf Ihre Kollegen zu verlassen. Versuchen Sie sich darauf zu konzentrieren, was Sie verbessern wollen und arbeiten Sie dann auch wirklich daran. Vertiefen Sie sich in Ihre Arbeit. Je härter Sie arbeiten, desto besser werden Ihre Resultate. Doch das Wichtigste ist, dass Sie Ihre Idee weiterhin zu etwas noch nie Dagewesenem verbessern. Das ist dann aber auch genug für den Anfang.

Nachdem Sie eine Idee für Ihr Start-Up gefunden haben, sollten Sie bereit sein, Ihren Unternehmensplan zu erstellen. Das ist ein schriftliches Dokument, das Ihr Unternehmen detailliert beschreibt. Dies ist nicht vorgeschrieben, aber empfehlenswert, denn Sie können ihn anderen vorlegen, um sie davon zu überzeugen an Ihrem Projekt mitzuwirken.

Dann sollten Sie sich noch ansehen, wie Ihr Produkt auf dem Markt funktioniet. Eine Studie mag an diesem Punkt hilfreich sein. Diese sollte eine detaillierte Produktbeschreibung, den Wettbewerb für das Produkt und natürlich dessen Einfluss auf die Umwelt betrachten. Es gibt sogar eine externes Studientool namens PESTLE-Analyse, das hilfreich sein kann.

Außerdem ist es wichtig, die richtigen Partner zu finden, die für Ihr Projekt wichtige Ressourcen beisteuern können. Ihr Unternehmensplan und Ihre Marktstudie werden Ihnen bei diesem wichtigen Schritt von Nutzen sein. Danach müssen Sie Ihren neuen Kollegen nur noch Ihren Plan vorstellen und all ihre Fragen beantworten. Diesen Weg müssen Sie gehen, wenn Sie die Basis für eine Kooperation schaffen wollen.

Nachdem Sie Partner gefunden haben und alle Verwaltungsangelegenheiten geklärt sind, erstellen Sie ein Arbeitsblatt, das Ihnen hilft, den Überblick über Ihr Projekt zu wahren. Das muss nicht gleich perfekt präsentiert sein, Sie können es später noch verbessern.

Zum Schluss sollten Sie noch mit Ihrer Bank sprechen und nach Investoren suchen, um weitere Finanzierungsmöglichkeiten für Ihr Projekt zu finden. Das kann Ihnen helfen, es gibt allerdings keine Garantie, dass Ihre Idee angenommen und unterstützt wird.

Sie müssen sich mit qualifizierten zuverlässigen Menschen umgeben, die Ihnen helfen können, Ihr Unternehmen zu vergrößern.

Das Management von all diesen Menschen gehört jetzt zu Ihrem Aufgabengebiet. Sorgen Sie dafür, dass das Interesse und die Motivation von diesen erhalten bleibt. Versuchen Sie, eine starke Beziehung zu Ihren Mitarbeitern herzustellen, da Sie wahrscheinlich viel Zeit miteinander verbringen werden.

, , , , , , , ,

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>